Bürgerverein

Dies und Das

Dies und Das

Gestaltung des Lebensumfeld -- "Dies und Das"

Einige Arbeit haben wir in das Umfeld des Brander Bahnhofs gesteckt. Der Parkplatz an der Trierer Straße wurde von uns geschottert und bepflanzt (Hecke, Bäume). Außerdem soll entlang des Kabelwerks nach und nach eine geschlossene, heckenartige Bepflanzung entstehen. Dies gestaltet sich sehr schwierig, da der Boden dort in den letzten zwei Jahren extrem trocken geworden ist, sodass viele Schösslinge trotz aufwändiger Bewässerung eingegangen sind. Am neuen Kunstrasenplatz in Freund haben wir Kirschlorbeer angepflanzt, um für die Anwohner einen dauerhaften Sichtschutz zu erzeugen.

Auf dem Kirchplatz wurde – auf Anfrage von Pfarrer Feyaldenhoven und mit Unterstützung von Herrn Egon Korr – eine Reihe von Vogelkästen aufgehängt, da dort wegen der vielen Krähen gut geschützte Nistmöglichkeiten für Kleinvögel erforderlich sind. Gleichzeitig wurden am Brander Wall einige Ansitzstangen für Raubvögel aufgestellt. An diesen Aktionen waren Schüler der Gesamtschule beteiligt.

Noch unter der Leitung von Heribert Kuck hat der Bürgerverein zwei große Müllsammel-aktionen in Brand koordiniert und durchgeführt. Als OB Marcel Philipp in diesem Jahr zu einer Aufräumaktion aufgerufen hat, sind wir natürlich wieder dabei gewesen.

In Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr soll am Grillplatz Görtzbrunnen der alte Waschplatz attraktiver gestaltet werden. Ein neuer Wassertrog ist von uns schon fertiggestellt worden und die Installationsarbeiten sind in Planung. Bevor das Wasser aber fließen kann, muss der Ablauf wieder freigeschaufelt werden.


Für den Arbeitskreis

Andreas Lux